Dr. med. Matthias Lohaus

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Stimm und Sprachstörungen

Spektrum

Diagnostik beim HNO-Arzt

Rhinomanometrie

Bei der Rhinomanometrie erhalten sie eine spezielle Atemmaske. In jeweils ein Nasenloch bekommen sie einen Schaumstoffstöpsel, so dass die jeweils andere Seite gemessen werden kann. Über diese Maske atmen sie mehrere Male ein und aus, während der Computer die Aufzeichnungen macht. Bei dieser Messung werden der nasale Volumenfluss und dessen Widerstand gemessen, so dass man die Luftdurchlässigkeit der Nase bestimmen kann. Nach der ersten Messung erhalten sie ein Nasenspray zur Abschwellung der Nasenschleimhäute. Anschließend wird eine erneute Messung durchgeführt. Anhand dieser erneuten Messung kann nun beurteilt werden, ob sich die Luftdurchlässigkeit der Nase durch das abschwellende Spray verbessert hat.

Linkstrasse 8 / Eichhornstrasse 2 | 10785 Berlin-Tiergarten|Tel.: 030 / 451 40 15